Archiv

  • 25.09.2014
  • Werbung mit „Selbstverständlichkeiten“ - Dürfen Online-Händler mit Geld-zurück-Garantie werben?

    Der Bundesgerichtshof hat sich zur "Werbung mit Selbstverständlichkeiten“ geäußert und im konkreten Fall der „Geld-zurück-Garantie“ ein Urteil gefällt. Demnach ist das Werben mit Aussagen wie „14-tägige Geld-zurück-Garantie“ beim Einkauf in einem Onlineshop unzulässig.

    Der Käufer hat im Onlinehandel ohnehin ein gesetzlich verankertes 14-tägiges Widerrufsrecht. Während dieses Zeitraums muss der Onlinehändler den Kaufpreis vollständig an den Kunden zurückerstatten. Es handelt sich also um eine sogenannte „Selbstverständlichkeit“, und der Bundesgerichtshof hat nun entschieden (Urteil v. 19.03.2014, Az. I ZR 185/1), dass eine solche Werbung unzulässig ist.

    Das Gericht hat auch da...

    weiterlesen...
  • 10.09.2014
  • Die richtige Lösung für mobile Kunden - Teil 3 Responsive Web Design

    Im ersten Teil dieser Blog-Reihe wurde die App vorgestellt und einzelne Ausprägungen - Native App, Hybride App, Mobile Web App - näher beleuchtet. Sie haben erfahren, wann der Einsatz einer dieser Varianten Sinn ergibt und welche Eigenheiten die einzelnen Lösungen charakterisieren. Den Artikel finden Sie hier: Mobile Lösungen - Apps.

    Der zweite Teil dieser Blog-Reihe stellte die Mobile Website vor. Auch hier erfuhren Sie, was man mit einer Mobile Website erreichen kann und wann diese nicht geeignet ist. Den zweiten Teil finden Sie hier: Mobile Lösung – Mobile Website.

    Im dritten Teil erfahren Sie nun etwas über Grundlagen und sinnvolle Einsatzbereiche von Responsive W...

    weiterlesen...