Archiv

Neuer Leitfaden: Business-Intelligence-Architektur für erfolgreiche Datensammlung und Auswertung



Daten sinnvoll verwalten


Foto © NAN - fotolia.com

Wer ein Unternehmen führt, der weiß, wie viele Daten jeden Tag erzeugt werden. Dazu gehören Kundeninformationen, Beschaffungsdaten, Produktionszahlen, Rechnungswesen, Personalverwaltung und vieles mehr. In der Regel entstehen diese Daten an unterschiedlichen Stellen und werden von unterschiedlichen Systemen verwaltet, je nach Betriebsgröße oft auch durch unterschiedliche Mitarbeiter. Gerade wenn kleinere Unternehmen wachsen, wird diese Informationsflut mit der Zeit unübersichtlich, und die Informationen können nicht mehr im Zusammenhang miteinander gesehen werden, sodass eine zentrale Aussage im Hinblick auf die Entwicklung des Unternehmens nicht mehr möglich ist. 

Man kann sich diese Datenberge so  vorstellen, als wenn in ein Gebäude täglich Möbel und Einrichtungsgegenstände angeliefert würden ohne einen kompetenten Verwalter, der diese Lieferungen sinnvoll koordiniert. Die Gegenstände werden vielmehr immer von der Person, die sie bestellt hat,  in einem von ihr reservierten Raum gelagert. So lässt sich aber nicht erkennen, welche Güter in anderen Räumen und Stockwerken bereits vorhanden sind und wie man sie zusammen nutzen könnte. Wenn also der Elektroherd in einem anderen Raum steht als die Spülmaschine, wird man keine funktionale Küche haben.

Auch in einem Unternehmen braucht es ein funktionales System, um die immer größer werdenden Informationsmengen zu beherrschen und zu nutzen. Business-Intelligence-Systeme (BI-Systeme) können dabei helfen, die Informationsflut in den Griff zu bekommen. Mit einer durchdachten BI-Architektur meint man eine Art Gebäude im IT-Bereich, mit dem durch den Einsatz geeigneter Systeme Daten zusammengeführt, ausgewertet und als Grundlage für wichtige strategische Entscheidungen bereitgestellt werden können. So entsteht ein wertvolles Hilfsmittel für die Steuerung des Unternehmens, was ein Vorsprung vor anderen Wettbewerbern bedeuten kann.

Es ist also wichtig, sich mit dem Thema Business Intelligence zu beschäftigen und herauszufinden, welche Lösung für das eigene Unternehmen die richtige ist. In unserem neuen, kostenlosen Leitfaden  „Business-Intelligence-Architektur - Eine Basis zur erfolgreichen Datensammlung und -auswertung“ erläutern wir Begriffe wie Datenhaltung, Datenintegration, Reporting, Data Mining, tiefgreifende Analysen und so weiter. Er ist für Leser gedacht, die schon etwas Erfahrung mit IT-Architekturen haben und sich speziell mit der Architektur von BI-Systemen befassen wollen. Aber auch Interessierte, die mit Business Intelligence allgemein vertraut sind und mehr über technische Details und die Einordnung spezieller Tools in eine BI-Architektur wissen wollen, erhalten hier nützliche Informationen.


Leitfaden BI Architektur CoverWer sich zunächst über Grundlagen von Business Intelligence informieren möchte, dem empfehlen wir unser kostenloses Grundlagenwerk Business Intelligence (BI) – Daten sammeln, aufbereiten und analysieren. Dieser Leitfaden ist für Leser geeignet, die sich einen ersten Überblick über verschiedene Systeme und Einsatzmöglichkeiten von Business Intelligence verschaffen wollen. Am Ende gibt es eine Handlungsempfehlung für mögliche erste Schritte.

Keine Kommentare